X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Medienart


Wuhan diary
Tagebuch aus einer gesperrten Stadt
0 Bewertungen
Verfasser: Fang, Fang
Jahr: 2020
Verlag: Hamburg, Hoffmann und Campe
Bücher
nicht verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Gesch 878 Wuh / Geschichte (1. Stock) Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 22.09.2020
Inhalt
Am 23. Januar 2020 wird die Millionenstadt Wuhan aufgrund des Ausbruchs des Corona-Virus' von der Außenwelt abgeriegelt. Zwei Tage später beginnt die chinesische Schriftstellerin Fang Fang, Online-Tagebuch zu schreiben.
Wuhan: Am 25. Januar, zwei Tage nachdem erstmals in der Geschichte eine 9-Millionen-Einwohner-Stadt komplett von der Außenwelt abgeriegelt wurde, beginnt Fang Fang, online Tagebuch zu schreiben. Eingeschlossen in ihrer Wohnung berichtet sie vom Hereinbrechen und dem Verlauf einer Katastrophe, von der Panik während der ersten Tage der Covid-19-Epidemie bis zu ihrer erfolgreichen Eindämmung. Sie erzählt von der Einsamkeit, dem heroischen Kampf des Personals in den Krankenhäusern, vom Leid der Erkrankten, dem Schmerz der Angehörigen von Verstorbenen und der Solidarität unter Nachbarn. Millionen Chinesen folgen ihren Gedanken aus dem unmöglichen Alltag - vom Zorn über die Untätigkeit und Vertuschungsmanöver der Behörden während der Anfangsphase der Epidemie und der Unterdrückung warnender Stimmen, bis zur Anerkennung der wirkungsvollen Maßnahmen der Regierung in den Wochen danach. (Verlagstext)
Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
Details
Verfasser: Fang, Fang
Jahr: 2020
Verlag: Hamburg, Hoffmann und Campe
Systematik: MED 673, GESCH 878 WUH
ISBN: 978-3-455-01039-8
2. ISBN: 3-455-01039-3
Beschreibung: 1. Auflage, 348 Seiten
Schlagwörter: COVID-19, Epidemie, Infektionskrankheit, Pandemie, SARS-CoV-2, Tagebuch, Wuhan
Beteiligte Personen: Kahn-Ackermann, Michael
Originaltitel: Wuhan feng cheng riji <dt.>
Mediengruppe: Bücher