X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Medienart


Tod an der Seebrücke
0 Bewertungen
Verfasser: Kramer, Gerd
Jahr: 2019
Verlag: [Köln], Emons
Bücher
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Status: In Bearbeitung (Neu) Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
3. Fall. Kommissar Flottmann und sein Kollege Hilgersen werden in eine Villa ins nordfriesische Schobüll gerufen. Ganz offensichtlich fand hier ein Verbrechen statt. Alles ist blutverschmiert, aber es gibt keine Leiche. Der Sohn des Hausbesitzers, der Student Alexander Küster wird allerdings vermisst.
Kommissar Flottmann und sein Kollege Hilgersen werden in eine Villa ins nordfriesische Schobüll gerufen. Ganz offensichtlich fand hier ein Verbrechen statt. Alles ist blutverschmiert, aber es gibt keine Leiche. Die Villa ist mit zahlreichen Kameras ausgestattet und die Kommissare erkennen auf den Filmen deutlich den Mord am Sohn des Hausbesitzers, dem Studenten Alexander Küster. Flottmanns Freundin, die Ärztin Lena Abendroth macht während dessen eine merkwürdige Entdeckung. Auf dem Nachhauseweg entdeckt sie an einer modernen Skulptur am Deich einen menschlichen Knochen. Sie nimmt Kontakt zu der Künstlerin Carmen Lorenzen auf, die ihr berichtet, für das "Geschöpf aus der Tiefe" in St. Peter Ording Strandgut gesammelt zu haben. Geschickt verknüpft Kramer die beiden Handlungsstränge. Lena, die mit ihren Recherchen jemanden gehörig aufgeschreckt hat, wird entführt und Flottmann gerät dadurch in seinem 3. Fall (s. "Tidetod") persönlich in die Bredouille. Spannende Fortsetzung der Reihe.
Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
Details
Verfasser: Kramer, Gerd
Jahr: 2019
Verlag: [Köln], Emons
ISBN: 978-3-7408-0650-7
Beschreibung: Originalausgabe, 287 Seiten
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Kriminalfall, Schleswig-Holstein
Mediengruppe: Bücher