X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Medienart


Eigentlich wollte ich mich selbst entfalten
für ein Happy End ist es nie zu spät
0 Bewertungen
Verfasser: Fiedler, Mimi
Jahr: 2020
Verlag: München, Knaur
Reihe: Lnaur; 79048
Bücher
verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Psy 430 F / Psychologie (1. Stock) Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Die bekannte Schauspielerin (Jahrgang 1975) beschreibt mit Selbstironie die Veränderungen ihres Körpers jenseits der 40. Dabei vermittelt sie die Botschaft, dass nicht Perfektion, sondern der liebevolle Blick in den Spiegel das Leben schön macht.
Tausendsassa Mimi Fiedler (u.a. Schauspielerin, Autorin, Fotografin und Designerin) schreibt über ihren Weg zu sich selbst und die Irrwege, die sie genau dort hingebracht haben, wo sie heute ist. Es geht vor allem um die emotionale Reife, die sich mit dem Alter einstellt (sie ist 45) - vor allen Dingen in puncto innere und äußere Schönheit (nur 4% aller deutschen Frauen fühlen sich schön!). In siebzehn kolumnen-artigen Kapiteln schreibt sie witzig, humorvoll und mit einer guten Prise Selbstironie über ausufernde Körperbehaarung, Scheidungspartys, Männerbekanntschaften, Körperdefizite und falsche Beziehungen. Sie schloss Frieden mit ihrem Körper und dem Älterwerden und fand dabei ihr Lebensglück und ihre große Liebe, den TV-Produzenten und Sportfunktionär Otto Steiner, mit dem sie seit Januar 2019 verheiratet ist.
Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
Details
Verfasser: Fiedler, Mimi
Jahr: 2020
Verlag: München, Knaur
Systematik: PSY 430, PSY 340,3
ISBN: 978-3-426-79048-9
2. ISBN: 3-426-79048-3
Beschreibung: Originalausgabe, 200 Seiten : Illustrationen
Reihe: Lnaur; 79048
Schlagwörter: Erlebnisbericht, Fiedler, Mimi, Frau, Lebensgefühl, Mittleres Lebensalter, Schauspielerin
Mediengruppe: Bücher